www.satanshimmel.de

   Ex-Cop Lyndon Lafferty: Der Zodiac-Killer lebt noch!

Mehr als 40 Jahre nach der US-Mordserie

Wurde der Zodiac-Killer aufgrund von Vertuschungen nicht festgenommen?

Zodiac Killer Fahndung
Abbildung: Eine Skizze vom Zodiac Killer, die auf Zeugenaussagen beruht.

Der „Zodiac-Killer“ war ein Serienmörder, der in den 60er und 70er Jahren in den USA zahlreiche Morde beging. Trotz großartiger Fahndung und mehreren Zeugenaussagen konnte er nie gefasst und seine Identität nie durchgeschaut werden. Ein amerikanischer Polizist behauptet jetzt zu wissen, wer der Serienkiller ist, der zwischen 1966 und 1969 in Kalifornien zahlreiche Morde beging.

Nach seinen Morden schickte der Zodiac-Killer als Bekennerschreiben Briefe an die Lokalzeitungen und verlangte deren Veröffentlichung, da er im Falle einer Nicht-Veröffentlichung weitere Morde begehen würde. (Sämtliche Zodiac-Killer-Briefe, welche an Zeitungen schickte, findet man in diesem Artikel.)
Gelegentlich schickte er in den Briefen Codes mit verschlüsselte Botschaften (Kryptogramme), von welchen er behauptete, diese würden seine Identität preisgeben.

Der Fall wurde offiziell nie gelöst und gilt bis heute als eines der größten Mysterien der US-Kriminalgeschichte. Jetzt steht der mysteriöse Killer möglicherweise vor der Enttarnung, denn der Ex-Polizeibeamte Lyndon Lafferty behauptet in einem Buch mit dem Titel „The Zodiac Killer Cover-Up“, dass der Zodiac-Killer noch lebt.

Der Mörder sei heute angeblich 91 Jahre alt, Alkoholiker und lebe zurückgezogen in North Carolina (Solano County). Den Namen des vermeintlichen Zodiac-Killers will der Polizeibeamte jedoch nicht nennen, da er dessen Privatsphäre schützen wolle. Schon in den 70er-Jahren wollen der Ex-Polizeibeamte Lafferty und einige seiner Kollegen die wahre Identität des Zodiac-Killers gekannt haben. Sie hätten angeblich den Killer sogar schon dingfest gemacht. Dem „Telegraph“ gegenüber behauptete Lafferty, dass es damals nicht zu einer Anklage gekommen sei, weil sie von Beamten höherer Stellen ausgebremst wurden. Der Zodiac-Killer soll nach Informationen des Ex-Polizisten mit dem Morden begonnen haben, als er herausfand, dass seine Frau eine Affäre hatte, und zwar mit einem Richter aus der Gegend um San Francisco. Aufgrund dieser Angelegenheit soll es angeblich zu Vertuschungen gekommen sein.

In den vergangenen Jahren hatten sich immer wieder Menschen als vermeidliche Zodiac Killer der Polizei gestellt. Der echte war aber laut Polizei nie dabei.

Ob und wie lange Ex-Polizist Lafferty den Namen seines Zodiac-Killers zurückhalten kann, sollen nun Gerichte klären. Die Polizei in San Francisco erklärte vorsorglich schon einmal, dass der Fall bis heute ungelöst ist und bislang nicht zu den Akten gelegt wurde!

Mysterium Zodiac-Killer:

Im Film "Zodiac – Die Spur des Killers" (2007, David Fincher), wird der Verdacht geäußert, der Zodiac-Killer könne unter Umständen ein Satanist sein. Die Briefe, welche er an die Zeitungen schrieb, inklusive der codierten Botschaften mit den verschiedenen Symbolen, seien "nicht gerade christlich". Es gerieten zahlreiche okkulte Gruppen ins Visier der Ermittler, darunter auch Anton Szandor LaVey (Church of Satan - lies dazu einen andern Artikel auf dieser Website). Der Zodiac-Killer verwendete Symbole der schwarzen Messe, Symbole der Hexerei und der Astrologie und kostümierte sich mit einer schwarzen Robe, sein grausiges Henkerkostüm hatte offensichtlich einen Bezug zur schwarzen Messe (über schwarze Magie usw. kann man sich z.B. hier informieren).

Es wird angenommen, dass er sich ausgiebig mit Okkultismus und schwarzer Magie befasste. Auch soll er mit Methoden der Hypnose vertraut gewesen sein. Es gibt die Vermutung, dass er sich Hypnose zu Nutze machte (ebenso Selbsthypnose). (FAQ Hypnose, klick zu diesem Artikel).

Während der gesamten Ermittlungen erhielten die Fahnder immer wieder Tipps von Satansanbetern und Astrologen. Zodiacs Verwendung von okkulten Symbolen in seinen Drohbriefen an die Zeitungen zogen sogar Drohungen gegen zahlreiche Anhänger des Okkultismus nach sich. Satanist Anton Szandor LaVey, Begründer der Church of Satan und Autor der Satanischen Bibel, erhielt ebenfalls eine Morddrohung von jemanden, der Anton Szandor LaVey für den Zodiac-Killer hielt. Die verschlüsselten Botschaften waren codiert mit astrologischen Symbolen, Buchstaben des Alphabets, griechischen Zeichen und Seefahrtszeichen (zahlreiche der okkulten Zodiac-Killer-Symbole aus den Briefen findet man nebst Erklärung in den Satanshimmel-Büchern).

P.S.: FAQ zum Thema Zodiac-Killer, klick hier.

Zurück zum Satanshimmel