www.satanshimmel.de

   Gibt es Ufos und Aliens?  

Uri Geller live - Das unglaubliche TV-Experiment

Uri Geller und Vincent Raven mit ihrem ungeheuerlichen Live-Experiment "Ufos und Aliens" auf Pro Sieben. Es stellt sich nur die Frage, ob da draußen dann überhaupt jemand was von uns hören will... ;-)

Uri Geller wagt zusammen mit Grufti-Mentalist und "The Next Uri Geller-Gewínner" Vincent Raven ein unglaubliches Live-Experiment am Samstag, den 15. November 2008, ab 20.15 Uhr auf Pro Sieben.

Gibt es außerirdisches Leben im All? Über diese Frage wird von den Menschen seit Jahrhunderten kontrovers disputiert. Uri Geller zweifelt nicht an der Existenz von Außerirdischen:

"Mein Leben lang glaube ich an Ufos und Aliens. Jeder sollte einmal in einer sternenklaren Nacht in den Himmel schauen und sich fragen: Ist es wirklich möglich, dass wir allein sind? Ich denke, das kann niemand sagen."

Mit der Show "The Next Uri Geller" landete er einen Quotenerfolg. Nun wird es noch wunderlicher. Mit einem eigentümlichen Experiment will er gemeinsam mit den Zuschauern angestrengt versuchen, über ein Radioteleskop Nachrichten ins All zu schicken und so "Kontakt aufzunehmen".

Was wird als Antwort zurückkommen? Uri Geller begeistert: "Alles kann passieren. Alles ist möglich. Diese Tatsache macht die Show für mich zum Aufregendsten, was ich jemals getan habe. Vielleicht werden wir Weltgeschichte schreiben!"

Uri Geller schickt die Nachrichten der Zuschauer ins All, Fragen, persönliche Mitteilungen oder sogar Fotos, und von einem Radioteleskop in der Ukraine nehmen die Mitteilungen ihren Weg aufwärts ins Universum. Ein Professor für Astrophysik und Radioastronomie überwacht strengstens den technischen Ablauf.

"Alles kann passieren", erklärt Uri Geller. Auch er hat eine eigene Nachricht für die Aliens: "Wir öffnen unsere Herzen und unsere Gedanken für euch. Wir glauben fest daran, dass ihr irgendwo da draußen seid. Bitte zeigt euch in der Nacht vom 15. November! Die Menschen werden aus den Fenstern sehen und euer Signal erwarten."

Für das Spektakel sind natürlich passende Gäste eingeladen: Nina Hagen, Erich von Däniken und Grufti Vincent Raven. Stefan Gödde moderiert den Hokuspokus und empfängt im Studio auch einen Mann und eine Frau, die sich laut eigener Aussage erstmals in einem Raumschiff begegneten. Heute sind die beiden ein Paar und werden während der Sendung unter Hypnose nach ihren Erfahrungen mit Aliens ausgehorcht.

Überzeugt von der Existenz Außerirdischer ist Astronaut Dr. Edgar Mitchell, der per Telefon aus den USA zugeschaltet wird. Mitchell war Pilot der Apollo 14 und hat den längsten Mondspaziergang in der Geschichte der Raumfahrt bewältigt. Er meint: "Im ganzen Universum gibt es weiteres Leben. Ich weiß mit Bestimmtheit, dass wir Menschen nicht allein im Universum sind."

Doch was macht die Vorstellung von intelligentem Leben jenseits der Erde so spannend für die Menschen? Uri Geller: "Wir fragen uns, woher wir kommen. Hat Gott uns geschaffen? Sind wir durch die Evolution entstanden? Durch den Urknall? Kommen wir aus dem Wasser? Kommen wir vielleicht selbst von den Sternen? Niemand kennt die wahre Antwort."

Nicht verpassen, und wer am Samstagabend was Besseres vorhat, kann sich den Klamauk ja aufnehmen... ;-)

Außerdem: "The Next Uri Geller” geht übrigens voraussichtlich schon Anfang 2009 in die 2. Runde...
 

Zurück zum Satanshimmel