www.satanshimmel.de

   Vincent Raven: Gewinner von „The Next Uri Geller“ 

Pro Sieben TV-Show "The Next Uri Geller Unglaubliche Phänomene Live": Sarg-Trick

Vincent Raven mit Rabe Corax
Vincent Raven: Der düstere Grufti mit dem langen schwarzen Mantel und Rabe Corax, mit dessen Hilfe er Kontakt zur Anderswelt aufnehmen kann ;-) Gewinner der Show "The Next Uri Geller".

Uri Geller (61) hat in Deutschland den Nachfolger gefunden: Im Finale wählten am Dienstagabend die Zuschauer Vincent Raven (41) mit Rabe Corax zum Sieger der Pro Sieben Show „The Next Uri Geller“. Er bekommt den Gewinn von 100.000 Euro. Und dank dem Pokal mit Löffel drin können auch die in der Anderswelt nun wieder mit Löffel essen.

Es plätscherte diesmal so dahin, also hier nur eine kurze Zusammenfassung: Vorweg kamen Aufzeichnungen der drei Finalisten, später dann erst Live-Tricks. Uri sagte daher auch diesmal zur Abwechslung: ”The Screen is yours!” ;-)

Zuerst war zu sehen, wie sich Vincent Raven bei lebendigem Leibe in einem von drei Särgen einsargen ließ. Alle drei Särge wurden verschlossen, und Schauspielerin Katja Flint (sie wusste ja nicht wo er drin ist) hat dann gesagt: "Da ist er nicht drin... da ist er nicht drin...... Da ist er drin !! Also brennt nur die erste beiden Särge ab, in denen er nicht drin ist." (oder so ähnlich).

Sie hat sich dann also zwei Särge ausgesucht, die wurden angezündet. Vincent wurde nach jedem Abbrennen im Sarg liegend mittels Kamera eingeblendet und sagte: "Ha, ich lebe noch." Danach war jedes Mal Kameraausfall zur Erhöhung der kaum auszuhaltenden Spannung. Und der Sarg, der nicht angezündet wurde: Da kam dann schließlich Vincent Raven raus!! Huah... gruselig! Hätte ja auch schief gehen können ;-)

Bei Stefan Raab äußerte Vincent Raven übrigens, dass er bei sich zu Hause durchaus ab und zu auch mal in einem Sarg schlafen würde. Und dies sollten wir alle mal tun, denn früher oder später landen wir ja ausnahmslos alle in so einer Kiste...

Am Ende der Show überraschte Vincent noch das Publikum mit einem unheimlichen Auftritt, bei dem er wieder Mal mit Hilfe von seinem Raben Verbindung mit „der Anderswelt“ (der Welt der Toten) aufnahm. Dass Vincent eine Vogel hat, hat ja nun jeder, der die Show verfolgte, schon mitgekriegt, er hat aber übrigens für jede Show außer Corax noch zwei im Wechsel parat: Asael und Odin.

Vincent wirkte zwischendrin wie beim letzten Voodoo-Auftritt etwas durcheinander, dachte schon der Trick haut wieder nicht hin. Doch dann schwebte die Kiste mit der richtigen Nachricht aus der Anderswelt doch heran - Den Kistentrick kennen wir ja inzwischen schon, da hätte er eigentlich auch gleich nach nebenan gehen und mit einem Zettel wiederkommen können ;-) ... Naja, bei diesem Auftritt ist zur Abwechslung mal nichts schief gegangen und Grufti Vincent Raven hatte ja bisher sowieso schon Kultstatus erlangt.

Fazit: Alle haben getrickst - Vincent Raven war vielleicht nicht der beste Zauberer, aber er hatte eindeutig den größten Unterhaltungswert !

Schluss ist jedoch noch lange nicht: Nächste Woche muss Vincent Raven wieder ran und gegen die internationale Konkurrenz antreten. Am kommenden Dienstag (4.3.2008) tritt Vincent Raven in einer weiteren Ausgabe der Show gegen den israelischen Landessieger (Lior Sushard) und den Gewinner aus dem US-Wettbewerb (Mike Super) an.

Es wird außerdem eine noch 2. Staffel von „The next Uri Geller“ geben...

 

Zurück zum Satanshimmel