www.satanshimmel.de

  Ist Vincent Raven Satanist? 

Der Schwarze Orden von Luzifer...

Vincent Raven Schwarzer Orden des Luzifer
Grufti Vincent Raven im Jahre 1999 am Eingangstor zur Burgruine mit finsterem Blick und düster gruseligem Satans-Ritualgewand bei der Gründungsnacht des Satanisten-Ordens "Schwarzer Orden von Luzifer". Die Klamotte und Frisur scheint er seitdem nicht verändert zu haben... ;-)

Der satanische Grufti Vincent Raven mit dem langen schwarzen Mantel und seinem schwarzen Raben schnappte sich erfolgreich den Titel der Show "The Next Uri Geller".

Doch was hat Vincent Ravens Bild auf der Website des Satanisten-Ordens "Schwarzer Orden von Luzifer" verloren? Auf der Seite steht auch, Vincent Raven sei in der Gründungsnacht, der Walpurgisnacht 1999, in der Burgruine Lieli-Nünegg mit dabei gewesen.

Markus Wehrli (46), alias Frater Satorius, Satanisten-Oberhaupt des "Schwarzen Ordens von Luzifer", gegenüber der Zeitung "Blick": "Er war Mitglied vom Schwarzen Orden des Luzifer und in der Gründungszeremonie dabei. Faktisch hat er nie seinen Austritt gegeben."

Vincent Raven ist über diese Behauptung sehr verärgert: "Das ist völliger Hafenkäse", bekräftigt er gegenüber "Blick". "Ich bin Katholik, wurde katholisch erzogen und interessiere mich auch für andere Richtungen der Magie. Aber ich bin sicher kein Satanist!"

Vincent Raven weiter laut der Zeitung Blick: "Ich war da mit ein paar Heavy-Metal-Typen. Was die anderen Leute da trieben, interessierte mich, aber ich hatte rein gar nichts damit zu tun!"
Über Satanist Markus Wehrli (Frater Satorius) meint Raven: "Ich streite nicht ab, dass ich den kenne. Aber schon seit dem Jahr 2000 haben wir keinen Kontakt mehr. Der zeigt das unbedeutende Bild jetzt doch nur, um auf sich aufmerksam zu machen."

Satanisten-Boss des "Schwarzen Orden von Luzifer", Frater Satorius, trat in der Vergangenheit immer wieder gerne in Fernsehshows auf und inszenierte dort hoch medienwirksam Satansanrufungen in mittelalterlichen Ruinen oder an anderen unheimlichen Kraftorten.

Über Vincent Raven und dessen Verbindung zum "Schwarzen Orden von Luzifer" gibt Frater Satorius folgendes Statement ab:

"Wir haben einige Photos der Gründungszeremonie des Schwarzen Ordens von Luzifer von der Walpurgisfeier 1999 ins Netz gestellt. Auf einem Bild ist eine inzwischen sehr bekannte Person deutlich zu erkennen, die am liebsten nicht mehr an ihre Vergangenheit erinnert werden möchte: Vincent Raven, der Gewinner von "The next Uri Geller", der Unterhaltungsshow von Pro Sieben. Immerhin gibt es also unter den "Mentalisten" einen echten (Ex-) Satanisten und Schwarzmagier. An dieser Stelle möchten wir allerdings betonen, dass wir zu Vincent Raven seit einigen Jahren keinen Kontakt mehr haben. Natürlich gratulieren wir Vincent Raven und seinen Raben trotzdem zum triumphalen Erfolg. Wenn Vincent Raven Mitglied des Schwarzen Ordens von Luzifer wäre, dann würde er die henochische Sprache viel besser beherrschen. Die Sprache, in der er sich mit seinen Raben während der Show unterhält, ist vermutlich "Rabisch", aber bestimmt kein Henochisch. Dies muss leider gesagt werden zum höchst "magischen" und "authentischen" Anspruch dieser Pseudo-Mentalistenshow. Übrigens haben wir Vincent Raven auf unserer Homepage nie als "Vincent Raven Dark" bezeichnet. Wir verwendeten lediglich den Songtitel Blashyrkh (Mighty Ravendark) vom "Battles In The North"-Album der norwegischen Black-Metal-Band Immortal in leicht veränderter Form."

Zurück zum Satanshimmel