www.satanshimmel.de

   Der Zodiac-Killer - verschlüsselte Botschaft: "My name is..."

Der „Zodiac-Killer“ brachte in den 60er und 70er Jahren in den USA mindestens sieben Menschen um. Trotz großartiger Fahndung und mehreren Zeugenaussagen konnte er nie gefasst und seine Identität nie durchgeschaut werden. Den Namen Zodiac gab er sich selbst und spielte damit eventuell auf das Zodiac-Symbol (Das Tierkreissymbol in der Astrologie) an. In Briefen an Zeitungen gab er selbst an, tatsächlich 37 Menschen getötet zu haben.

Die Zeitung "Chronicle" spielte eine Hauptrolle in der ganzen Angelegenheit. Zwischen den Morden erhielt die "San Francisco Chronicle"-Zeitung immer wieder Briefe und Mitteilungen des Zodiac-Killers, einige davon waren mit esoterischen Symbolen und geheimen Zeichen verschlüsselt. Die Symbole seiner Briefe verraten, dass der Zodiac Killer sich ausgiebig mit Okkultismus und schwarzer Magie befasste.

Der Zodiac-Killer forderte die Veröffentlichung von codierten Botschaften. Die erste wurde nach wenigen Tagen vom Ehepaar Donald und Bettye Harden entschlüsselt (Die Lösung siehe im entsprechenden Artikel auf dieser Website). Weitere codierte Mitteilungen gelten bis heute als ungelöst.

Hier eine weiterer Ausschnitt eines Briefes des Zodiac-Killers an die Zeitung "San Francisco Chronicle" vom 20. April 1970, welcher verschlüsselte Informationen enthält. Die codierte Schrift gilt als ungelöst. Experten der CIA haben sich vergeblich daran versucht. Seltsamer Weise! Auch im Internet finden sich dazu nur die abenteuerlichsten Berechnungen und Vermutungen.
Ein Tipp zum Knacken dieses verschlüsselten Codes: Das Anschauen des Horrorfilms "The Most Dangerous Game", welcher den Zodiac-Killer inspirierte, online im entsprechenden Artikel auf dieser Website. Zum Entschlüsseln des Codes braucht man einen Verdacht, was der Schreiber kundtun will oder was mit ihm in Zusammenhang steht. Bei der Entschlüsselung der ersten Nachricht des Killers an die "San Francisco Chronicle"-Zeitung ging das Ehepaar Donald und Bettye Harden zum Beispiel davon aus, dass der Serienkiller vom Töten spricht. Sie suchten nach dem Wort "kill" und erkannten auf einmal eine Verbindung... Natürlich hat der Zodiac-Killer verschiedene Fallen eingebaut. Ein Buchstabe wird durch mehrere unterschiedliche Symbole ersetzt wird bzw. zu einem Symbol passen mehrere Buchstaben.

Hier der Ausschnitt des Briefes vom Zodiac-Killer an die Zeitung "San Francisco Chronicle" vom 20. April 1970 mit der verschlüsselten Botschaft in Form von Symbolen und Buchstaben (Das Kryptogramm gilt bis heute als ungelöst).

Die vom Zodiac-Killer verwendeten Symbole lassen erkennen, dass er sich ausgiebig mit Okkultismus und schwarzer Magie sowie Hypnose (FAQ Hypnose, klick zu diesem Artikel) auskannte. In den Briefen des Zodiac Killers findet man zahlreiche Symbole der schwarzen Messe, Symbole der Hexerei und der Astrologie (sämtliche der verwendeten Zodiac-Killer-Symbole findet man in den Satanshimmel-Büchern), er kostümierte sich mit einer schwarzen Robe, sein grausiges Henkerkostüm hatte offensichtlich einen Bezug zur schwarzen Messe (über schwarze Magie usw. kann man sich z.B. hier informieren).

Zodiac Killer Name Code

 

Zurück zum Satanshimmel