www.satanshimmel.de

 

   Über das Zwischenreich: Definition Diesseits -  Jenseits Übergangszone 

Allegorische Darstellung des Todes: Diesseits Jenseits
Allegorische Darstellung des Todes: Links im Bild eine schöne Frau, die rechte Seite zeigt ihr Skelett. Im Hintergrund sieht man Kreuze und Grabsteine.

Das Zwischenreich ist sozusagen die Diesseits-Jenseits-Übergangszone. Es stellt sich die Frage, wer sich in diesem Zwischenreich überhaupt aufhält und welche Eintrittsbedingungen es gibt.

Die Voraussetzung für einen Aufenthalt im Zwischenreich kann ein plötzlicher, gewaltsamer eingetretener Tod sein. Tote, die sich im Zwischenreich befinden, hatten keine Zeit, sich auf ihr Hinscheiden vorzubereiten. Bei diesen Toten ist eine ausstehende, grundlegende Angelegenheit im Diesseits zurückgeblieben.  Weil sie tot sind, können sie nicht mehr in die grobstoffliche Welt einschreiten und ihr Problem abschießen. Zur Erlösung aus diesem Gefängnis benötigen sie einen Vermittler, ein Medium.

Der Eintritt ins Zwischenreich kann aber außer durch den Tod zum Beispiel auch durch Trance eines Mediums erfolgen, ebenfalls durch Hypnose, Meditation oder Traum.

Betritt man das Zwischenreich mittels Trance, Hypnose, Meditation oder Traum, verbleibt man dabei noch in der grobstofflichen Welt.

Das Zwischenreich wird außer von Menschen, Tieren und Pflanzen noch von etlichen anderen Wesen bewohnt.

Die Verständigung im Zwischenreich benötigt nicht die üblichen Sinne und erst recht keine technischen Hilfsmittel oder Apparate.

Im Zwischenreich herrschen andere Gesetzmäßigkeiten.

Geografische Distanzen werden blitzschnell überwunden, das bedeutet: Im Zwischenreich existieren keine Distanzen. Alles ist gleichermaßen nah und fern.

Im Zwischenreich existiert auch keine Zeit: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sind gleichzeitig.

Das Zwischenreich umfasst die gesamte Erde. Es gibt keine Grenzen der Nationen, Völker, Religionen.

 

Zurück zum Satanshimmel