You are currently viewing 17 Anzeichen für Hellsichtigkeit

17 Anzeichen für Hellsichtigkeit

Es ist schade, dass viele Menschen tatsächlich hellsichtig sind, aber die Gabe der Hellsichtigkeit, die sie besitzen, in ihrem ganzen Leben nicht erkennen und somit ihr Potenzial nie richtig ausschöpfen können. Diese Menschen erleben wahrscheinlich, wie sich das Hellsehen in ihrem Leben auf irgendeine Weise manifestiert, aber sie wissen nicht, was es ist.

Es ist nicht verwunderlich, dass hellseherische Fähigkeiten oft mit Vorstellungskraft oder Gedankenwanderungen verwechselt werden. Unsere intuitiven Fähigkeiten manifestieren sich auf der gleichen Seite des Gehirns, nämlich auf der rechten, dem kreativen Zentrum. Vorstellungskraft trägt die Samen hellseherischer Visionen und Formen in sich. Diese manifestieren sich auf die gleiche Weise wie andere kreative und freie Ausdrucksformen deiner Seele: mit Bildern.

Viele fragen sich jetzt „Woher weiß ich, ob ich hellseherisch bin oder nicht?“ Es gibt darauf keine einfache Antwort. Aber es gibt Möglichkeiten, es herauszufinden.
Siehst du ab und zu glitzernde Lichter, schwebende Schatten oder farbige Punkte in der Luft? Dies sind Anzeichen, die spirituell begabte Hellseher kennen. Hast du dich sich schon einmal gefragt, ob du vielleicht hellseherisch bist oder nicht? Dann bist du auf Satanshimmel.de genau richtig, denn in diesem Artikel findest du die Definition von Hellsichtigkeit sowie die häufigsten Anzeichen für Hellsichtigkeit. Mit der unten stehenden Liste kann du selbst festzustellen, ob du diese Gabe besitzt.

Es gibt tatsächlich viele Möglichkeiten, um Hellsichtigkeit festzustellen, aber wenn du für dich mindestens ein paar der Anzeichen aus der Liste feststellen kannst, dann bist du wahrscheinlich hellsichtig.

Was versteht man unter Hellsichtigkeit?

Wir werden alle mit bestimmten psychischen Fähigkeiten geboren, aber im Erwachsenenalter blockieren wir oft unbewusst unsere natürlichen intuitiven Gaben. Die Hellsichtigkeit ist einer der häufigsten von den vielen Sinnen, die gesteigert sein können, wenn du dich mit dem Übersinnlichen und Okkulten beschäftigst. Die Fähigkeit des Hellsehens ermöglicht es dir, das Wissen deiner Seele und das kollektive Wissen aller Seelen des Universums anzuzapfen, einschließlich der Seelen aus der Vergangenheit (Totenreich) und der noch nicht manifestierten. Ein Hellseher zu sein, bedeutet, die Fähigkeit zu besitzen, durch das dritte oder geistige Auge zu sehen. Hellsichtigkeit ist eine Möglichkeit, um mit geliebten Menschen, die verstorben sind oder mit anderen Wesenheiten kommunizieren zu können. Wenn du hellsichtig bist, kannst du intuitive Informationen mittels Farben, Bildern, Visionen, Träumen oder Symbolen erhalten. Dieses „innere Sehen“ ist meistens subtil und geschieht normalerweise vor deinem geistigen Auge.

Die Gabe der Hellsichtigkeit macht sich nicht auf dramatische Weise bemerkbar. Normalerweise geht es nicht um klare Visionen, sondern um ganz subtile Dinge. Es gibt viele hellsichtige Menschen, die überhaupt nicht wissen, dass sie diese besondere Gabe haben. Vielleicht bist du einer von ihnen? Lass es uns herausfinden!

Anzeichen, dass du hellsichtig bist
Wer seine Hellsichtigkeit fördern möchte, muss die Anzeichen für diese seltene Gabe kennen.

Hier sind einige Anzeichen dafür, dass du hellsichtig bist:

  1. Du kannst andere Menschen gut einschätzen
    Andere Menschen haben keine Chance, dich zu belügen, weil du sie direkt durchschaust. Du kannst andere Menschen sehr gut einschätzen. Du kannst automatisch erkennen, ob jemand lügt oder nicht. Es ist wie ein 6. Sinn, du fühlst es einfach, ein tiefes Wissen. Vielleicht hast du schon einmal darüber nachgedacht, in einem Berater-Beruf zu arbeiten. Hellseher können sich gut in die Situation anderer Menschen hineinversetzen, denn eine solche Visualisierung ist für sie selbstverständlich.
  2. Plötzliche Stimmungswechsel sind dir nichts Unbekanntes
    Dich übermannen Emotionen aus dem Nichts und du bist dir nicht sicher, woher diese Gefühle plötzlich kommen. Dann ruft ein Freund oder Familienmitglied an, um dir zu erzählen, dass etwas Schlimmes passiert ist. Tatsächlich hast du dich auf diese Emotionen eingestellt und vorab gewusst, dass etwas kommen würde. Wenn dir diese Situation nicht nur einmal, sondern schon oft passiert ist, ist dies ein wichtiger Hinweis darauf, dass du über hellsichtige Fähigkeiten verfügst.
  3. Du hattest eine übersinnliche Erfahrung: Vielleicht hast du einen „Geist“ gesehen. Oder du befandest dich schon einmal in einem außerkörperlichen Zustand. Oder dir ist schon mal etwas passiert, was sich nicht erklären lässt (seltsame Zufälle, die eigentlich keine sein konnten).
  4. Vorahnungen: Du hast einen Freund zum Abendessen eingeladen. Um 19.30 Uhr soll das Essen stattfinden. Doch schon um 19 Uhr hast du plötzlich das Gefühl, dass er gar nicht kommen wird. Du wirst plötzlich ganz unruhig und schaust alle paar Minuten auf die Uhr und wunderst dich über dich selbst, weil ja eigentlich noch nicht einmal 19.30 Uhr ist, und er somit noch nicht einmal spät dran ist. Aber Dein Gefühl, dass er nicht kommen wird, wird immer stärker. Um 19.30 Uhr erhältst du einen Anruf, dass er einen Unfall hatte.
  5. Ortsbezogene Gefühle
    So wie man Gefühle für andere Menschen hat, gibt es auch Gefühle für Orte. Du betrittst öfter einen Raum und merkst sofort, hier stimmt was nicht. Irgendetwas an diesem Ort fühlt sich einfach nicht richtig an, und sobald du den Ort verlässt, spürst du eine große Erleichterung.
  6. Du hast dich schon immer „anders“ gefühlt: Dein ganzes Leben lang hattest du immer das Gefühl, nicht dazuzugehören, das Gefühl, dass etwas nicht stimmt.
  7. Du hast eine gute Intuition
    Du triffst Entscheidungen ziemlich leicht aus deinem Bauch heraus. Oft weißt du gleich, was zu tun ist. Deine Entscheidungen erscheinen nicht logisch, aber du kennst die richtige oder falsche Entscheidung, ohne groß darüber nachdenken zu müssen. Dieses Bauchgefühl hat dich schon oft vor einer Fehlentscheidung bewahrt. Das Bauchgefühl oder die Intuition kann dich schützen und dich vor bestimmten Personen oder Energien warnen, von denen du dich besser fernhalten solltest. Ein starkes Bauchgefühl, das sich meistens bewahrheitet, ist einer der häufigsten Hinweise darauf, dass du über hellsichtige Fähigkeiten verfügst.
  8. Du weißt Dinge, die du eigentlich nicht wissen kannst. Ungewöhnliche Dinge, die man schwer erraten kann. Vielleicht hast du diese Dinge auch zuvor geträumt, und später sind sie tatsächlich eingetroffen. Du hast zum Beispiel geträumt, dass Affen aus dem Zoo ausgebrochen sind. Beim Frühstück liest du online die Nachrichten und erfährst, dass es an diesem Morgen tatsächlich passiert ist.
  9. Du bist ein Träumer
    Stellst du dir häufig Dinge vor, fast bis zu dem Punkt, an dem du in den Vorstellungen lebst, anstatt draußen in der realen Welt? Falls ja, ist dies ein Zeichen dafür sein, dass du hellsichtig bist, da sowas äußerst typisch ist. Das liegt daran, dass Hellsehen mit Sehen zu tun hat und die Visualisierung ein großer Teil davon ist. Deine Träume in der Nacht sind lebendig, intensiv. Sie haben häufig eine verborgene Bedeutung. Hellseher sind von Natur aus stärker mit dem astralen Bereich verbunden. Viele hellsichtige Menschen erhalten auf diese Weise Informationen über die Zukunft.
  10. Du bist in deinen Träumen wach: Kannst du deine Träume während des Schlafens beeinflussen? Stellst du öfter fest, dass du in der Lage bist, das Traumgeschehen aktiv zu beeinflussen? Kommt es dir manchmal so vor, als könntest du beobachten, wie deine Seele den Körper verlässt? Wenn das der Fall ist, verfügst du möglicherweise über Fähigkeiten wie Astralprojektion und Astralreisen. Diese Fähigkeiten ermöglichen es deiner Seele, den Körper vorübergehend zu verlassen und in eine Umgebung zu reisen, die in der Realität oder in einer anderen Dimension existieren kann. Das Schöne an diesen Fähigkeiten ist, dass du dafür eigentlich nicht schlafen müsstes! Man kann das auch durch bestimmte Praktiken und Meditation erreichen.
  11. Du hast oft ein Deja-Vu
    Der Ausdruck Déjà-vu ist französisch und bedeutet so viel wie „schon gesehen“. Man hat den Eindruck, einen bestimmten Moment schon einmal erlebt zu haben. Etwas kommt dir seltsam vertraut vor, obwohl das eigentlich gar nicht sein kann. Du läufst durch eine Gegend und hast plötzlich das Gefühl: „Hier war ich doch schon einmal?“ Deine Deja-vus kommen oft in Phasen. Manchmal passiert eine Weile nichts, aber hast du gleich mehrmals in kurzer Zeit Deja-vus.
  12. Licht- und Farbblitze: Siehst du glitzernde Lichter, schwebende Schatten oder farbige Punkte in der Luft? Dann bist du hellsichtig begabt! Licht- und Farbblitze sind ein Zeichen dafür, dass höhere Geister um dich herum sind. Ein Geist kann nach deiner Aufmerksamkeit suchen, um dir wichtige Informationen zu übermitteln. Die Vorstellung von Geistern mag dich erschrecken, aber es gibt nichts, was du dich fürchten musst. Diese Geister sind normalerweise wohlgesonnen. Hellseher erleben die Geistmitteilungen normalerweise als nützlich und wertvoll. Folgendes gehört dazu:
    • schwebende Kugeln,
    • farbige Punkte im Raum,
    • Schatten, die in der Luft zu schweben scheinen,
    • glitzernde oder blinkende Lichter im Raum,
    • Bewegungen und funkelnde Lichter in den Augenwinkeln.
  13. Hellsichtigkeit ist erblich
    Es gibt hellsichtige Personen in deiner Familie. Bestimmte Gaben werden oft über Generationen weitergegeben (Lies dazu auch den Artikel auf Satanshimmel: Anzeichen, dass du eine Hexe bist)
  14. Hellsichtige Menschen können die Aura oder Lichterscheinungen um Menschen herum sehen: Wenn du hellsichtig bist, kannst du vielleicht Lichter um Menschen herum sehen, die sich in verschiedenen Farben zeigen. Diese Aura ist ein Energiefeld, das von allem Leben ausgeht. Eine Aura befindet sich um Menschen, Pflanzen und Tiere herum. Hellseher können auch ihre eigene Aura sehen. Die Aura wird sichtbar, wenn die visuelle Hellsichtigkeit aktiviert wird. Das kann ganz plötzlich während eines Gesprächs mit einer anderen Person passieren oder auch in einer ruhigen Umgebung.
  15. Du hast dich gefragt, was passiert, wenn wir sterben: Die Vorstellung von Himmel und Hölle war für dich nicht ausreichend. Dass mit dem Tod alles enden soll, war für dich nicht plausibel. Du wolltest immer wissen, was es außer dem irdischen Leben noch gibt.
  16. Du reagierst empfindlich auf deine Umwelt
    Du wirst leicht überwältigt und überstimuliert von der Umgebung. Hellsichtige Menschen reagieren empfindlich auf Energie, so dass sie an überfüllten oder lauten Orten schnell müde und ausgelaugt werden. Sie brauchen oft viel Zeit, um sich von solchen Situationen zu erholen. Hellsichtige Personen versuchen häufig, solche Situationen zu meiden, wenn das möglich ist.
  17. Deine Sinne sind schärfer als die anderer Menschen: Du hast einen besseren Geschmacksinn oder Geruchssinn als anderen Menschen. Manchmal gibt es dafür keine vernünftige Erklärung, deine Sinne sind einfach schärfer. Du kannst Dinge schmecken oder riechen, die anderen Menschen nicht wahrnehmen.

Wie du deine Hellsichtigkeit stärken kannst

Wenn Körper und Geist entspannt sind, wird die Intuition verstärkt. Du kannst deine hellseherischen Fähigkeiten stärken, indem du dich darauf konzentrierst, was mit deinem Körper passiert. Beobachte, wie sich dein Energielevel verändert und achte darauf, wie du dich in der Gegenwart anderer Menschen fühlst. Du kannst auch trainieren, deinen Fokus auf die Licht- und Farbblitze zu richten. Meditation, vielleicht in Kombination mit Kerzenmagie, das Schreiben eines Tagebuches und vor allem das Beobachten wird deine hellseherischen Fähigkeiten fördern.

Eine weitere Übung zur Stärkung von Hellsichtigkeit

Verlasse den Raum, währenddessen lasse eine andere Person 10 Gegenstände auf einen Tisch aufbauen. Wenn alles bereit steht, kehre in den Raum zurück und konzentriere dich 30 Sekunden auf alle Details. Verlasse erneut den Raum und versuche, die Gegenstände vor deinem geistigen Auge zu sehen. Schreibe alle Details, an die du dich erinnern kannst, genau auf. Vergleiche anschließend, was gestimmt hat. Übungen wie diese helfen, die Fähigkeit zur Visualisierung zu stärken.

Tipps zum Umgang mit Hellsichtigkeit

Meditiere so oft wie möglich. Durch Meditation können auch Menschen, die nicht hellsichtig sind, ihre Intuition und die Verbindung zu sich selbst stärken.
Trainiere deine hellsichtigen Fähigkeiten, um möglichst viel Kontrolle über diese zu bekommen. Übe, deine hellsichtigen Fähigkeiten bewusst einzusetzen. Wenn du unter Menschen bist, versuche deren Aura zu sehen. Konzentriere dich auf Schatten oder Bewegungen, die du aus den Augenwinkeln wahrnimmst, somit wirst du Weiteres darüber hinaus erkennen.

Letzte Worte zum Schluss:

Das Gute an Hellsichtigkeit ist, dass du diese wie viele andere magische Fähigkeiten entwickeln und fördern kannst. Egal, womit du anfängst, du kannst diese Gabe stärken. Sie wird dir in vielen Bereichen des Lebens enorm hilfreich sein! Alles über das Okkulte findest du in den Satanshimmel Magie-Büchern, wirf einen Blick hinein!

Satanshimmel Magie-Bücher
Die Satanshimmel Magie-Bücher gibt es bei Gruftiladen.de

Schreibe einen Kommentar