You are currently viewing Beltane Rituale
Beltane, auch Beltene, Beltaine (altirisch), neuirische Form Bhealltainn oder Bealtaine, entspricht im irischen Kalender dem Sommeranfang. Beltane-Rituale werden in der Nacht zum und am 1. Mai gefeiert.

Beltane Rituale

Blessed Beltane, Hexen! Wir befinden uns auf halbem Weg zwischen der Frühlings-Tagundnachtgleiche (Ostara) und der Sommersonnenwende (Litha), was bedeutet, dass dies der offizielle Beginn des Sommers ist! In diesem Artikel erfährst du etwas über die Bedeutung und Rituale, welche an Beltane von Hexen und Heiden traditionell praktiziert werden.

Was ist Beltane?

Beltane wird am 1. Mai mit verschiedenen Ritualen gefeiert. Es markiert den Übergangspunkt vom Frühling zum Sommer auf dem Jahreskreis. Dies ist eine berauschende Zeit der Lust, Leidenschaft und Fruchtbarkeit. Die Pflanzen blühen, die Tiere wachsen heran und das Tageslicht wird länger und stärker. Wir nähern uns der vollen Kraft des Sommers.

Beltane ist in vielen Wicca-Traditionen ein sehr sinnlicher Sabbat, an dem sexuelle Energie gefeiert werden. Die Wicca-Mythologie besagt, dass der Gott und die Göttin zu dieser Zeit in körperlicher Vereinigung zusammenkommen.
Beltane symbolisiert das Zusammenkommen männlicher und weiblicher Energien, die in der gesamten Schöpfung am Werk sind.

Bedeutung

Viele heidnische Kulturen hatten ihre eigene Version eines Festes, das den Beginn des Sommers markiert. Die alten Römer feierten „Floralia“. Bei den „Floralia“ handelte es sich um einen Festtag zu Ehren der „Mutter Flora“, der Patronin der Blumen und des Frühlings.
Seit vielen Jahrhunderten ist der Vorabend des 1. Mai in mehreren europäischen Kulturen als Walpurgisnacht bekannt. In England wurde der Feiertag als „May Day“ bekannt.

Ein besonderer Brauch, ist das Tanzen um den Maibaum – eine hohe Holzstange, welche die Männlichkeit symbolisiert. Normalerweise sammeln die Menschen Blumen und grüne Zweige, um den Maibaum zu schmücken, oder verwenden bunte Bänder. Viele Wicca-Gruppen integrieren diese Tradition in ihre Beltane-Feierlichkeiten.

Feuer ist auch ein großer Schwerpunkt bei Beltane. Viele Hexen veranstalten ein Beltane-Feuerfest. In der alten irischen Kultur, aus welcher der Name des Sabbats entlehnt ist, entzündeten die Menschen an diesem Tag große heilige Feuer, um ihr Vieh zu reinigen und vor Krankheiten zu schützen.
Es bedeutete zu dieser Zeit auch Glück für die Menschen, über ein Lagerfeuer zu springen. Das ist ein beliebtes Beltane-Ritual, das man oft bei Wicca-Feiern sieht.

Beltane-Symbole

Beltane Symbole
Beltane symbolisiert den Neubeginns. Zu dieser Zeit haben die Kelten den Sommerbeginn gefeiert. Es ein uraltes Fest, das vor allem mit Feuer und Fruchtbarkeit-Ritualen gefeiert wird.

Typische Beltane-Symbole sind die Sonne, Blumen und alles, was mit Fruchtbarkeit zu tun hat. Es gibt jedoch noch mehr, spezifischere Symbole, die du in deine Hexen-Rituale mit einbeziehen kannst.
Gelbe Blumen sind ein weiteres wichtiges Symbol von Beltane. Viele Bräuche und Traditionen beinhalten Ebereschen, Primeln, Weißdorn und andere Blumen und Bäume mit gelben Blüten. Die Verwendung symbolisiert Ausstrahlung, Freude und Positivität.

Einige der häufigsten Beltane-Symbole und Assoziationen:

  • Farben: gelb, rot, grün, weiß, silber, blau, pink
  • Kristalle: Bernstein, Rosenquarz, Karneol, Granat, Beryll, Smaragd, Malachit
  • Kräuter: Schafgarbe, Minze, Beifuß
  • Bäume/ Früchte: Weißdorn, Eberesche, Granatäpfel, Pfirsiche, Kirschen
  • Altarschmuck: Phallus-Symbole, Eicheln und Samen, Blumenkränze, Kelche, Schwerter, Kerzen, Bänder, Miniatur-Maibäume
  • Assoziationen: Phallussymbolik (Fruchtbarkeit), Reinigung durch Feuer, Feen

Hexen-Rituale

Viele Hexen und Heiden feiern Beltane-Rituale, welche die Wärme der Sonne verkörpern und die Fruchtbarkeit des Landes symbolisieren. Du kannst die folgenden Rituale alleine oder zusammen mit anderen Hexen durchführen.

Typischerweise kreisen Beltane-Rituale um folgende Motive:

  • Fruchtbarkeit
  • Leidenschaft
  • Wiedergeburt
  • Feuer

Manifestiere mit dem Feuer

Beltane ist ein Feuerfest. Feuer wird zur Reinigung, Läuterung und zum „Wegbrennen“ alter Muster und Gewohnheiten verwendet, die uns nicht mehr dienen. Das Wort „Beltane“ stammt eigentlich von einem alten keltischen Wort, was „helles Feuer“ bedeutet. Wenn du nicht die Möglichkeit hast, draußen ein Feuer zu machen, kannst du deinen Wicca-Altar mit Feuerbildern schmücken. Wenn du einen Mini-Hexenkessel hast, stelle diesen auf rotes und orangefarbenes Papier. So symbolisierst du das Feuer.

Sammle Blumen und grüne Blätter, um damit deinen Altar zu schmücken. Du kannst auch einen „Mini-Maibaum“ für deinen Altar basteln und diesen mit Bändern schmücken.

Mit Feuer-Ritualen machst du dir die Symbolik des Feuers und der Asche zunutze. Die Asche, die das Feuer produziert, hinterlässt den fruchtbaren Boden und macht Platz für neues Wachstum. Dieser Kreislauf ist eine schöne und zeitlose Metapher für den Geist der Jahreszeit. Du verbrennst das Alte, nicht nur um Platz für Neues zu schaffen, sondern um das Neue damit zu nähren und zu düngen. Somit kannst du alte Wege hinter dir lassen und neu beginnen. Wenn du nicht die Gelegenheit hast, ein großes Feuer draußen zu machen, kannst du es mit Kerzen nachahmen. Auf Satanshimmel findest du Artikel über Rituale zur Kerzenmagie und Deutung der Kerzenflamme.

Opfergaben für Götter und Göttinnen

Es viele Götter und Göttinnen, die man verehren kann, je nach ihrem Weg. Honig, Milch, Wein, Hafer und Früchte sind übliche Opfergaben für diese Wesenheiten, aber das kann je nach deiner persönlichen Praxis variieren.

Liebeszauber

Es ist allgemein bekannt, dass zu Samhain der Schleier zur Anderswelt besonders dünn ist. Viele Hexen vergessen, dass dasselbe für Beltane gilt. Zu diesem Zeitpunkt ist Wahrsagen, Zauber für Fruchtbarkeit, Liebeszauber und Sexualmagie besonders wirksam. Vielleicht willst du einen Blick in den magischen Spiegel werfen? Auf Satanshimmel findest du eine Anleitung zur Verwendung des Hexenspiegels!

Verbinde dich mit der Natur

Magischer Kreis
Der magische Kreis kann sowohl aufwändig gestaltet sein, als auch eine einfache Konstruktion ohne magische Namen und Symbole. Man braucht ihn für die meisten Hexen-Rituale, vor allem aber zur Geister- und Dämonenbeschwörung.

Traditionell verbringen Hexen an Beltane die ganze Nacht im Freien . Wenn das nicht möglich ist, mache einen langen Spaziergang in der Natur.
Genieße ein paar Stunden der Gemeinschaft mit der Geisterwelt an einem wunderschönen Ort im Freien. Eine schöne Idee ist es, in der Natur an einem ungestörten Ort den den magischen Kreis zu ziehen. Auf Satanshimmel findest du einen ausführlichen Artikel dazu mit Anleitung und Beschreibung in Wort und Bild.

Worte zum Schluss:

Du kannst für deine Beltane-Rituale praktisch alles verwenden, was dich an Frühling, Leben, Feuer und Erneuerung erinnert. Beltane ist das Hexenfest der Erneuerung von Mutter Erde. Denke über die Bedeutung von Beltane nach und verwende die Werkzeuge oder Zutaten, die sich für dich richtig anfühlen. Alles über Hexenmagie und alte Magie-Bücher findest du in der Online-Bibliothek von Satanshimmel. Ausführliche Infos findest du in den Satanshimmel Magie-Büchern. Wirf einen Blick hinein!

Satanshimmel Magie-Bücher
Die Satanshimmel Magie-Bücher gibt es bei Gruftiladen.de!

Schreibe einen Kommentar