Magie Buch Ars Goetia
Abbildung: Ein paar alte Siegel aus der Goetia (dem Magie Buch „Ars Goetia“).

„Die Goetia“ oder „Ars Goetia“ ist ein Grimoire (das bedeutet: Magiebuch) der schwarzen Magie aus dem 17. Jahrhundert (Lemegeton Clavicula Salomonis oder Schlüssel Salomons). Ein Großteil des schwarzmagischen Manuskriptes erschien schon früher, darunter Texte aus dem 14. Jahrhundert.
Das Magiebuch enthält Beschreibungen, Beschwörungen und Siegel von 72 Geistern und Dämonen. Eine englische Version der Goetia wurde 1904 vom Magier Aleister Crowley veröffentlicht. Die Schreibweise der Namen der Dämonen und Geister ist in den verschiedenen Versionen von der Goetia unterschiedlich, wie es bei alten Mauskripten häufig der Fall ist.Das Siegel eines Geistes ist bei seiner Beschwörung eine Hauptsache. Daher muss die Bedeutung des Siegels vorher genau studiert und verstanden werden. Mit Hilfe eines solchen Zeichens kann man Erzengel und Geister aller Art auf die Erde herabziehen und diese durch Zauberworte und bestimmte Handlungen dazu nötigen, dem Magier nach seinem Willen zu erscheinen und zu gehorchen.
Über die Bedeutung dieser mathematischen, geometrischen Zeichen (Siegel, Charaktere, Signaturen) und wie diese gebildet werden, wird in den Magiebüchern Satanshimmel II – Hypnoselehrgang, Hexenrituale, Geister- und Dämonenbeschwörung“ sowie „Shaitans Schwarzmagische Rituale“ näher eingegangen (klick hier).