Magie Buch über Geisterbeschwörung aus dem 16. Jahrhundert.
Magiebuch um das Jahr 1600 für das Ritual zur Geisterbeschwörung, von zwei unbekannten Hexen verfasst.. Man sieht Beschwörungen, Zaubersprüche und Siegel für die Geister.
Mehr Infos zur Geisterbeschwörung findet man in allen vier Satanshimmel-Magiebüchern.

Ein kurzer Auszug aus dem Ritual zur Geisterbeschwörung. Mehr dazu findet man in den Satanshimmel-Magie-Büchern.

Für eine höllische Beschwörung ist die Nacht von Montag auf Dienstag oder die Nacht von Freitag auf Samstag besonders geeignet.
Als Ort wählt man einen möglichst einsamen und unheimlichen Ort, z.B. eine Ruine, einen Ort außerhalb der Stadt, einen Keller oder einen Platz, an dem man auf jeden Fall ungestört ist.
Als Kleidung ist alles in schwarz passend. Die Operation sollte nicht unterbrochen werden, außer man wird durch ein Unglück daran gehindert, daher muss vorher der Ablauf genau durchdacht werden, man darf nicht gestört werden und alle erforderlichen Geräte müssen bereit liegen. Wer nicht die feste Absicht hat, es bis zum Ende durchzuführen, der sollte es auch nicht beginnen.
Es muss vorher genau überlegt werden, welcher Geist gerufen werden soll. Es ist unnötig, einen Geist hohen Ranges zu beschwören, wenn ein Geist von geringerem Rang ausreicht, die Wünsche zu erfüllen.
Nachdem man alle notwendigen Utensilien Kerzen, Schwert, Räucherung etc. beschafft und bereit gelegt hat, zieht man mit dem Schwert einen Kreis, wenn man die Beschwörung draußen durchführt, sonst zeichnet man den Kreis mit irgendeinem Schreibgerät, z.B. Kreide auf den Boden. Außerhalb des Kreises zeichnet man ein Dreieck, in dem der Geist erscheinen soll und positioniert eine Schale Blut zur Anrufung in dieses Dreieck.

Eine Anleitung, wie man diesen Schutzkreis am besten herstellt, findet man in einem anderen Artikel „Anleitung zum Schutzkreis ziehen„.

Außen um den Kreis herum stellt man neun Teelichter zur Beleuchtung. Diese stehen auf Pentagrammen, die Strenge symbolisieren und Schutz gewähren, aber die auch den Mikrokosmos darstellen; sie haben ihren Platz außerhalb des Kreises, um die feindlichen Kräfte anzulocken.
Anschließend zündet man die Teelichter an, weiht den Kreis und verbrennt ein Gemisch aus Weihrauch und Storax. Im Kreis stehend konzentriert man sich auf das Siegel des Dämons, welches man sich zuvor eigenhändig aufgeschrieben hat und zeichnet es mit dem Zauberstab nach.
Während man das Schwert in der Hand hält, liest man die Beschwörung. Dazu berührt man das Siegel des Geistes, das in der linken Hand gehalten wird, mit der Spitze des Schwertes und spricht die Beschwörung.

Satanshimmel Magie-Bücher
Alles über Geisterbeschwörung erfährst du in den Satanshimmel Magie-Büchern, die es bei Gruftiladen.de zu kaufen gibt!