You are currently viewing 12 Zeichen, dass du eine Hexe bist
Das Hexenalphabet aus einem alten Magie-Buch aus dem Jahr 1801.

12 Zeichen, dass du eine Hexe bist

Zeichen, dass du eine Hexe bist
Anzeichen, dass du eine Hexe bist.

Bist du eine Hexe? Magie ist real und umgibt uns überall, aber was steckt eigentlich hinter der Bedeutung, eine Hexe zu sein und woran erkennt man das? Wir haben eine Liste erstellt für die eindeutigen Zeichen, dass du eine Hexe bist.

Hexen gibt es mit allen Hintergründen, Überzeugungen, Praktiken und Glaubenssystemen, aber eine Sache haben alle Hexen gemeinsam: Sie haben eine besondere Verbindung zur Natur. Hexen bewirken Veränderungen in ihrem Leben und im Leben anderer Menschen. Eine weiße Hexe ist zum Beispiel jemand, der versucht, Magie hauptsächlich für das Wohl aller Menschen zu praktizieren und niemandem Schaden zuzufügen. Oft beschäftigen sich diese Hexen auch mit Heilkunde.
Hexe ist ein gefürchtetes und oftmals missverstandenes Wort. Historisch gesehen ist die Bezeichnung „Hexe“ sehr negativ besetzt, sie wurde verwendet, um Frauen im Mittelalter zu verfolgen, die von anderen als mächtig und bedrohlich empfunden wurden.

Hier folgt eine Zusammenfassung von starken Hinweisen und Zeichen, dass du eine Hexe sein könntest – und es vielleicht nicht einmal weißt.

1. Der Mond fasziniert dich.

Es ist kein Geheimnis, dass Hexen den Mond lieben. Jede Mondphase kann deine Kräfte verstärken und für erstaunliche Wirkungen sorgen. Hexen werden wegen der Göttin Diana oft als Kinder des Mondes bezeichnet. Du interessierst dich für das Universum, denn Du weißt, dass wir alle miteinander verbunden sind, und dass alle Bahnen und die Bewegungen der Planeten uns auf der Erde auch betreffen. Vielleicht interessierst du dich außerdem für Sternzeichen und Astrologie.

2. Du liebst Gewitter.

Wenn Sie eine besonders empathische Hexe bist, reinigt die Natur deine Energie. Hexen schöpfen Energie aus der Natur. Du spürst den Donner, den Wind und das Sonnenlicht im ganzen Körper. Jeder Sturm bedeutet ein Wiedererwachen, Natur ist die Heimat, in die du wirklich gehörst.

3. Dinge, die du träumst, treffen ein.

Du hast Träume, die wahr werden. Deine Träume sind oft apokalyptisch. Manchmal triffst du geliebte Menschen, die bereits verstorben sind. Es kann auch vorkommen, dass du von magischen Symbolen träumst, die du in der Natur siehst: Pentagramme, Kreise, Dreiecke, zum Beispiel in Blütenblättern oder in Blumen.

4. Du hast einen guten Draht zu Tieren.

Du fühlst dich zu Tieren hingezogen und liebst diese so sehr, dass du oft mitfühlend mit den Kreaturen dieses Planeten weinst. Es fühlen sich auch die Tiere stark zu dir hingezogen: Dir folgen zum Beispiel verirrte Hunde nach Hause, Vögel fliegen dir zu, Pferde auf den Feldern kommen auf dich zu schmiegen sich an deine Schultern. Du kannst gut mit Tieren kommunizieren, sie verstehen dich und du verstehst sie. Hexen und Tiere sind so mit der Natur verbunden, dass sie eine ähnliche energetische Sprache sprechen und sich gegenseitig erkennen.

5. Du liebst die Natur.

Hexen wissen, dass alles auf der physischen Ebene tief miteinander verbunden ist. Nichts verkörpert dieses Verständnis besser als die Natur, die uns uns nährt und mit der wir eine gegenseitig abhängige Beziehung pflegen.

6. Du bist sensibel.

Du kannst den Schmerz oder das Unbehagen anderer Menschen spüren. Andere Menschen wollen deinen Rat und vertrauen die ihre Probleme an. Aufgrund deiner fürsorglichen und sensiblen Art fühlen sich die Menschen bei dir wohl. Hexen sind aufgrund dieser Gabe auch oft als Berater tätig. Menschen konsultieren sie bei allen Arten von Problemen und Sorgen.

7. Du hast sowohl heilende als destruktive Fähigkeiten.

Du hast einem Menschen alles Gute gewünscht und kurze Zeit später ging es ihm tatsächlich besser. Oder aber das Gegenteil: Du wolltest Rache, und dann ist tatsächlich demjenigen etwas Schlimmes passiert. Energien sind in einer Hexe intensiver. Lerne auf Satanshimmel, mit diesen Energien besser umzugehen.

8. Du bevorzugst natürliche Heilmittel gegenüber der chemischen Keule.

Du verbringen gerne Zeit damit, hausgemachte Kräuterrezepte und Heilmittel zu kreieren. Du bist fasziniert von der Naturheilkunde. Oft verwendest du zum Beispiel Lavendel vor dem Schlafengehen oder Pfefferminztee, um deinen Magen zu heilen. Hexen waren früher oft berühmte Heiler und Apotheker, Hebammen und Pfleger, schon lange bevor es Ärzte gab.

9. Es gibt Anzeichen, dass du schon mal gelebt hast.

Du hattest schon Visionen oder Träume, in denen du jemand anderes beobachtest hast, aber es fühlte sich an, als wärst du diese Person selbst gewesen. Du hast Merkmale an deinem Körper, die aus einem vorangegangenen Leben stammen könnten. Vergangene Leben haben einen Einfluss auf dein Leben, weil alles in sich geschlossen ist.

10. Du hast Vorfahren, die sich mit Heilkunde beschäftigten

In viele Kulturen vertritt man die Ansicht, dass die Gabe, eine Hexe zu sein, vererbt wird, und dass diese über die Generationen weitergegeben wird. Man kann leider nicht immer wissen, ob es bei den eigenen Vorfahren der Fall war, wenn es von der Familie nicht dokumentiert wurde.

11. Du bist introvertiert

Du bist gerne auch mal alleine. Während viele Menschen ständig von anderen Menschen umgeben sein müssen oder sich nach Aufmerksamkeit sehnen, bist du froh, Zeit für dich zu haben. Tatsächlich ist die Zeit der Zurückgezogenheit genau das, was deine Energie „auflädt“, weil sie dir Raum gibt, dich tiefer mit deiner inneren Welt zu verbinden.

12. Du hast eine gut entwickelte Intuition

Intuition wird auch als Ahnung oder „das Bauchgefühl“ bezeichnet. Intuition (von mittellateinisch intuitio „unmittelbare Anschauung“, zu lateinisch intueri “genau hinsehen, anschauen“) ist die Fähigkeit, Einsichten in Sachverhalte zu erlangen, ohne Gebrauch des Verstandes. Der gesamte Körper ist eigentlich eine Antenne. Es ist sehr empfindlich gegenüber anderen Energien. Jeder Einzelne kann sich auf die Intuition verlassen. Hexen richten sich oft nach ihrem Bauchgefühl. Sie haben gelernt, dass die Intuition sie ihr ganzes Leben lang gut geführt hat.

Hexenalphabet
Das Hexenalphabet ist ein Schriftsystem unbekannter Herkunft. Erstmals beschrieben wurde es im Jahr 1508. Das Hexenalphabet wurde nicht für eine einzelne Sprache entwickelt, sondern zur Verschleierung geheimer Texte in der eigenen Sprache, beziehungsweise in Latein. Hexen verwenden das Alphabet oft für ihre Zaubersprüche. Früher war es üblich, Bücher über Okkultismus, Alchemie mit geheimen Codes zu verschlüsseln, damit diese für Außenstehende nicht zu entziffern waren.

Fazit:

Nun wirst du vielleicht festgestellt haben, dass du mit der Liste nicht hundertprozentig übereinstimmst. Wenn du aber eine Hexe bist, werden auf dich die meisten der oben genannten Punkte zutreffen. Achte darauf, deine Fähigkeiten mit Sorgfalt einzusetzen. Alles über Hexenmagie und alte Magie-Bücher findest du in den Satanshimmel-Magie-Büchern, die es bei Gruftiladen.de gibt.

Satanshimmel Magie-Bücher
Die Satanshimmel Magie-Bücher gibt es bei Gruftiladen.de

Schreibe einen Kommentar